Einen Tag vor Jahresende noch ein Konzert? Ja, das geht! DIE HAPPY haben diesmal beschlossen, ihr musikalisches Jahr in der Großen Freiheit 36 in Hamburg ausklingen zu lassen. Mittlerweile hat diese Veranstaltung Tradition, findet sie doch schon seit 2002 mit nur wenigen Unterbrechungen stetig statt.

Dementsprechend ging es auch für unser Magazine in das letzte Konzert des Jahres 2019. Ich begab mich somit einen Tag vor Silvester in die Große Freiheit 36, um DIE HAPPY nach gut 10 Jahren wieder einmal live zu sehen. Hatten sie noch immer dieses Feuer in sich? Ich verrate schon einmal so viel: Ja, das Feuer ist auch nach 26 Jahren Bandgeschichte noch da!

DieHappy2019 - die-happy-8​Der Einlass startete pünktlich um 19:00 Uhr. Ich selbst kam gegen 19:15 an der Großen Freiheit an und musste feststellen, die Lage war entspannt. Der Einlass ging zügig vonstatten und auch in der Freiheit selbst war noch erstaunlich wenig los. Das blieb aber nicht so, denn nun füllte sich die Location mehr und mehr.  Als Supportband spielte heute die junge Hamburger Band CLOUDS. Pünktlich starteten sie mit ihrem Set. Anfänglich spielten sie etwas verhalten, aber mit großer Freude, denn schließlich waren sie in ihrer Heimatstadt und durften dann auch noch für DIE HAPPY diesen Abend eröffnen. Sichtbar stolz über diese tolle Chance, versuchten sie dem Hamburger Publikum zu gefallen und eine gute Show zu bieten. Handwerklich konnten sie dies – gar keine Frage. Nur hatte man das Gefühl, dass diese Art von Musik, nicht die Musik war, die das Publikum erwartete. Man wippte hier und da leicht mit, doch der Emo-Pop gefiel den Hamburgern nicht wirklich.

Setlist CLOUDS.: Spectrals / Castles / Hollow Hearts / Shield / Grace / Les Mepris / Fall / Idonteven / Disbelief

Am Ende erhielten die Lokamatadoren dennoch einen herzlichen und großen Applaus. Verdient hatten sie sich diesen auf jeden Fall, denn ihren Job auf der Bühne haben sie gut gemacht.

 

Nachdem CLOUDS. von der Bühne gingen, wurde diese schnellstmöglich für den Headliner des Abends vorbereitet. Mittlerweile hatte sich die Große Freiheit 36 richtig gut gefüllt. Voller Vorfreude auf die nun folgenden DIE HAPPY, sammelte sich das Publikum dicht vor der Bühne. Bevor nun alles dunkel wurde und die Band loslegte, holte sich der eine oder andere noch schnell sein Getränk – dann ging es auch schon los. Das Intro erklang.

DieHappy2019 - die-happy-18DIE HAPPY kamen auf die Bühne. Sängerin Marta Jandová sprang gut gelaunt dem Publikum entgegen. Die Dame hat auf jeden Fall Charisma und durch die jahrelange Bühnenerfahrung weiß sie sehr wohl mit dem Publikum umzugehen. Powergeladen spielte die Band nun richtig laut auf und mit „Like a Flower“ begann ein abwechslungsreiches Set. Eine Mischung aus alten und neuen Songs führte durch den Abend, aber auch ein Coversong schaffte es auf die Setlist. Mit “Survivor” wurde die Stimmung noch einmal mehr aufgeladen. Zwischen den jeweiligen Songs, erzählt Marta immer mal wieder kleine Geschichten aus 26 Jahren Bandgeschichte. Als Nächstes stellte sie die Bandmitglieder vor. Seit Neuestem gehört ein zweiter Gitarrist zur Band. Somit spielte nicht nur Thorsten Mewes die Gitarre, sondern wurde tatkräftig unterstützt von Robert Kerner. Am Bass sah man Ralph Riecker und am Schlagzeug bearbeitet Jürgen Stiehle die Felle.

DIE HAPPY kamen mal laut rockend daher oder ganz zart und leise in eineinhalb Liebesliedern. Und die Marta kann nicht nur großartig singen, sie kann auch rappen. Man hatte wirklich das Gefühl, das Publikum liebte jeden Song an diesem Abend. Achja und “by the way”  – drei Tage vor dem Geburtstag von Marta Jandová, am 10.04.2020 erscheint das neue DIE HAPPY Album. Große Vorfreude somit !

Mit ihrer wohl bekanntesten Nummer „Supersonic Speed“ endete letztendlich ein richtig gutes Konzert. Die Band verbeugt sich zum Abschied, bedankt sich beim Publikum und genießt noch einmal den Applaus der Menge.

Setlist DIE HAPPY: Like a Flower / Too Fast / Fortune / Violent Dreams / Mannequin / Dance for you / I am / Cherry Girl / I could die Happy / Survivor / Peaches / Give me a break / Empty / Love Suicide / Big Boy / Rebel in you / Goodbye / Guess what? / Supersonic Speed

Auch im Jahre 2020 wird das Jahresabschlusskonzert von DIE HAPPY wieder am 30.12. in Hamburg stattfinden. Alle, die sich das nicht entgehen lassen wollen, sollten sich schon einmal ein Kreuzchen im Kalender machen. Solange hören wir bis dahin aber erst einmal ins neue Album rein.

Berichterstattung / PhotoCredits: Andrea Da Silva Nolasco