Nachdem die (eigentliche) 27. Ausgabe dieses Jahr, wie so viele andere Events und Festivals ja auch, nicht wie geplant stattfinden konnte, scharren die Rock- und Metalheads schon jetzt mit ihrem Schuhwerk, um endlich wieder nach Ballenstedt zum ROCKHARZ FESTIVAL zu pilgern und natürlich um dort auch die Teufelsmauer zu erklimmen.

​Über die Jahre ist das Rockharz zu dem geworden, was es heute ist. Und das wäre? Tja, fragst Du Fans des Festivals bekommst du als Antwort häufig, das Wort „familiär“ zu hören. Und so ist es auch! Das ist es, was das Rockharz ausmacht. Jedes Jahr tolle namenhafte Bands und dies mit einer angenehmen Besucherzahl von derzeit 20.000. Auch in punkto Wetter war das Rockharz Festival immer ein Garant. Während andere Festivals oft im Regen versanken, konnte das Rockharz zumindest immer trockenes Wetter bescheren und dies größtenteils mit Sonnenschein. Die Lage in Ballenstedt, auf einem kleinen Flugplatz, mit Blick auf die Teufelsmauer, ist schon wirklich außergewöhnlich schön und auch die Anreise in den Harz erfreut. Nennen wir es also einen kleinen Urlaub mit Festivalfeeling.

Bands aus dem Rock- und Metalbereich oder aber auch die eine oder andere Gute-Laune-Band sowie Gothic-Band, lassen auch das Publikum bunter wirken. Kurze Wege zwischen Camping- und Festivalarea sind ein großer Pluspunkt dieses Festivals und auch die Auswahl an Food- und Getränkeständen ist wirklich vielfältig. Irgendwie fehlt es an nichts. Ein großer gemütlicher Biergarten mit Schatten spendenden Sonnenschirmen und bequemen großen Holzbänken lädt ein zum Rasten. Wer gerne dicht bei der Bühne noch im Gras liegend der Musik lauschen mag, kann auch dies noch beim Rockharz Festival. Von der ersten Sekunde an fühlt man sich beim diesem Festival willkommen. Von der freundlichen Security bis hin zur netten Pommes-Verkäuferin, überall scheint gute Stimmung zu sein.

Solltet Ihr keine Lust haben, Euer eigenes Zelt mitzunehmen und mühevoll aufzubauen, so bietet das Rockharz das “mein-zelt-steht-schon” oder aber auch kleine anzumietende Holzhütten mit einem Bett, die unmittelbar neben dem Festivalgelände aufgebaut sind. Euer Auto darf ebenfalls direkt neben dem Zelt stehen. Dies ist ja mittlerweile bei vielen anderen Festivals nicht mehr möglich. Auch hier Daumen nach oben für das Rockharz Festival.

Das Line-Up für 2021 schmückt sich, wie üblich, mit großartigen Bands. Hier für Euch die aktuelle Übersicht:

ACCEPT/ ASENBLUT/ASP/ ATTIC/ AT THE GATES/ BEAST IN BLACK/ BETONTOD/ BURDEN OF GRIEF/ DARK FUNERAL/ DARK TRANQUILITY/ DAWN OF DISEASE/ DESERTED FEAR/ DESTRUCTION/ ELUVEITIE/EKTOMORF/ ENSIFERUM/ EVIL INVADERS/ GERNOTSHAGEN/ GOITZSCHE FRONT/ GRAVE DIGGER/ IN EXTREMO/ INSOMNIUM/ JINJER/ KAMBRIUM/ KATAKLYSM/ KNASTERBART/ KNORKATOR/ LORD OF THE LOST/ LUCIFER/ MOONSORROW/ OBSCURITY/ OOMPH!/OST+FRONT/ PADDY AND THE RATS/ POWERWOLF/ RUNNING WILD/ SEPULTURA/ SIBIIR/ STEEL PANTHER/ STORM SEEKER/ SUBWAY TO SALLY/ SUICIDAL TENDENCIES/ TANKARD/ TARJA/ THE 69 EYES/ THOMSEN/ THUNDERMOTHER/ TURISAS/ TWILIGHT FORCE/ UNCURED/ UNLEASHED/ UNZUCHT/ UNLEASH THE ARCHERS

Das Rockharz-Ticket bekommt Ihr zu einem Preis von 127,80 Euro unter TICKETS ROCKHARZ. Weitere Information und News findet Ihr direkt auf der offiziellen Website des ROCKHARZ FESTIVALS.

Seid also unbedingt mit dabei, wenn es auch im kommenden Juli wieder heissen wird: ROCKT DEN HARZ !!!