DEE DAMMERS? Bisher nicht gehört diesen Namen. Fabian Dee Dammers ist gerade einmal 27 Jahre jung und hat bereits als Gitarrist mit U.D.O. seine erste Welttournee hinter sich. Am 29. März 2020 veröffentlicht Fabian – bewusst ohne Label – sein erstes Soloalbum “Bubbly Joyride To Utopia”.

Ein Metal-Gitarrist und eine CD-Veröffentlichung. Was erwartet man da? Auf jeden Fall etwas anderes als das, was letztendlich dabei heraus gekommen ist. Eine reine Instrumental-CD. Nun gut, eine Instrumental-CD von einem Metal-Gitarristen ist ja so neu auch nicht, höchstens ungewöhnlich. Joe Satriani, Steve Vai, Søren Andersen sind bekannte Gitarristen, Fabian dann doch eher noch unbekannt. Umso interessanter ist sein Werk. Außergewöhnlich, anders, in kein Genre zu stecken. Wie sagte Fabian doch selbst so schön in einem Interview gegenüber unserem Magazine:„Instrumental Rock/Funk/Country/Fusion/Diverse“, oder „Instrumental Gulasch“.

Die Stücke wurden von Fabian De Dammers geschrieben, seinen Mitstreitern Leon Dombrowski am Bass und Robert Söhngen am Schlagzeug mit Drum und Bass-Vorschlägen ohne weitere Vorgaben “mit allen Freiheiten” übersandt. Es entstand ein Produkt, bei dem der Gitarrenpart dann “mit Spaß wie von Selbst” von ihm eingespielt wurde. Auch zwei Gastmusiker arbeiteten kurzfristig mit. Zum einen Phil Schwerhoff am Piano und Melissa Tendick mit der Violine. Sie sorgten aus meiner Sicht für eine echt lebendige Performance, die auf diesem Album mehr als gut umgesetzt wurde. Fabian selbst beweist für sein Alter eine Virtualität verschiedenster Genres, die zu beeindrucken weiß. Das wiederum spiegelt seine bisherigen musikalischen Stationen wieder. Dieses sind unter anderem Classic-Rock mit The Treatment, Oriental Poprock mit Alyzee, Heavy Metal mit Udo Dirkschneider oder Metal mit Dirty D´Sire, seiner eigenen Band.

Das Album wurde mit einem Crowdfunding-Projekt finanziert, das während der letzten U.D.O.-Welttournee lief. Als nach bereits vier Wochen die Summe erreicht war, wurde mitten in der Ukraine zusammen mit der Band der Erfolg gefeiert. Die CD wird auf den digitalen Kanälen, wie Spotify oder physisch exklusiv mit kleiner Auflage in seinem Webshop https://deedammers.com/shop erscheinen. Das Album ist – ohne Zweifel – für Gitarren-Puristen ein “must have”. Für Fans von U.D.O. wird es wohl eher in die Kategorie “Untermalungsmusik” fallen. Dennoch aus unserer Sicht eine absolute Kaufempfehlung.

Norbert Czybulka / 5 von 6 Punkten