Seit 2018 bietet Oberhausen mit dem MEAD & GREED FESTIVAL eine Anlaufstelle für alle Fans folkiger Töne. Ein erfolgreiches Unterfangen, wie es scheint – schließlich war das Emscherdamm schon bei der zweiten Ausgabe ausverkauft. Daher wird das Festival dieses Jahr noch einmal um eine Stufe größer – es geht in das Resonanzwerk Oberhausen!

Am 27. und 28. März 2020 steigt das MEAD & GREED zum dritten Male und fährt dabei mit einem Dutzend Bands auf, um die unersättlichen Musikfans zufriedenzustellen. Als rockigste Bands sind dabei sicherlich BRACHMOND aus Fürstenfeldbrück sowie die spanischen CRUSADE OF BARDS zu verbuchen. Auch auf eine breite Ladung deutschen Folk Metal können sich die Besucher freuen. Sowohl „klassischer“ Folk Metal von FABULA RASA, CANTUS LEVITAS und KULTASIIPI, als auch unverwüstlicher Pirate Folk aus dem Hause STORM SEEKER stehen auf der Speisekarte. Paganfans werden ihre Freude an der bayerischen Band THORONDIR finden. An dieser Stelle sind normalerweise auch die Urgesteine BLACK MESSIAH zu erwähnen, die für das MEAD & GREED aber eine ganz besondere Show auf die Beine stellen und Songs ihrer ersten beiden Alben präsentieren, als die Band sich noch in den Gefilden des Black Metal bewegte.

Wer es etwas ausgefallener mag, sei auf AKANDO hingewiesen, die sich thematisch mit den amerikanischen Ureinwohnern beschäftigen und das Ganze in einem Gemisch aus Melodic Death, Thrash, Atmospheric Black und Dark Metal verarbeiten. Mit SKILTRON ist außerdem eine spielfreudige Power-Folk-Gruppe aus Argentinien vertreten, die das Billing ebenfalls um weitere kulturelle Einflüsse bereichern dürfte. Nicht zu vergessen sind die beiden Headliner, die das junge Festival 2020 aus dem Hut zaubert: OBSCURITY, die mit ihrem Viking Metal sicherlich den Nerv vieler Besucher treffen dürften und live regelmäßig tolle Shows abliefern sowie HEIDEVOLK aus den Niederlanden, die wohl zu den bekanntesten Folk-Metal-Bands Europas gehören.

Dem einen oder anderen Liebhaber von Folk und Pagan Metal, der einige der eben genannten Künstler schon live sehen durfte, wird nun sicherlich bereits das Wasser im Munde zusammengelaufen sein. Und das Schönste daran: Es ist noch nicht zu spät! Tickets sind noch immer vorhanden. Für 40,00 € seid Ihr an beiden Tagen mit dabei, Tagestickets gibt es außerdem für 25,00 € im VVK, respektive 30,00 € an der Tageskasse erhältlich. Zögert nicht lange, sondern zückt Eure Hörner – Ihr werdet es nicht bereuen!