Das WACKEN OPEN AIR feierte im vergangenen Jahr sein 30jähriges Jubiläum. Es aber nun nach 30 Jahren etwas ruhiger auf dem Holy Ground angehen zu lassen – weit gefehlt. Jahr für Jahr überlegen sich die Initiatoren des weltweit größten Metalfestivals immer wieder Neuerungen und andere Themengebiete. Und von daher soll nun das Jahr 2020 das Jahr der Mesoamerikaner werden. Kulissen der Mayas, Inkas und Azteken verbinden sich in diesem Jahr mit der norddeutschen Kleingemeinde und den Metalheads.

Bereits nach 21 Stunden konnte das WACKEN OPEN AIR 2020 den “Sold Out” verzeichnen. Derzeit steht ein Line-Up von 110 Bands, dies bleibt mit Sicherheit nicht der finale Stand.

Auf jeden Fall können wir uns in diesem Jahr auf die Urväter des Heavy Metals, nämlich keine Geringeren als JUDAS PRIEST als Headliner freuen. Im Zuge ihres 40jährigen Jubiläums und einer damit verbundenen Tour, feiern sie ebenfalls auf dem Wacken Open Air. Als weitere Headliner kommen die schwedischen Berserker von AMON AMARTH  sowie die Nu-Metal-Legenden SLIPKNOT.

Neben dem Musikprogramm wird es wieder ein breit gefächertes Rahmenprogramm geben. Unter anderem findet in den Abendstunden natürlich auch wieder täglich “Maschine´s Late Night Show” statt.

Im vergangenen Jahr gab es erstmals einen Supermarkt direkt auf dem Festivalgelände. Dieser wurde seitens der Besucher sehr gut angenommen und somit kommt das Kaufland auch in diesem Jahr für die Metalheads zurück.

Ja, was gibt es zum WACKEN OPEN AIR ansonsten eigentlich noch zu sagen? Vieler Worte bedarf es nicht mehr. Einmal Wacken, immer Wacken – es entsteht ein kleines Suchtgefühl. Hat man sich auch nur ein einziges Mal im Matsch des Metal-Ackers gesuhlt, braucht man es immer wieder.

Rund 75.000 Besucher (und hier sprechen wir ja nur von der offiziellen Besucherzahl) pilgern Jahr für Jahr aus aller Herren Länder in dieses kleine Dorf in Schleswig-Holstein und verwandeln einen Großteil des Ortes sechs Tage lang in eine schwarz-bunte Metal-Area. Man wird für eine Zeit lang aus dem Alltag herauskatapultiert und muss, wenn man dann später nach dem Festival wieder zu Hause ist, erst einmal “erden” und “runterkommen”. Aber genau das ist die Magie des WACKEN OPEN AIRs – und das bei jedem Wetter – egal ob es regnet oder die Sonne scheint.

Informationen zur Anreise, Camping, Einkaufsmöglichkeiten usw. bekommt Ihr auf der offiziellen Seite des WACKEN OPEN AIRS unter die der Rubrik Informationen.

Also, liebe NordMenschen und Metalheads aus aller Welt “See you in WACKEN – rain or shine”